Gastbeitrag Schneeschuhwandern

Bewegung an der frischen Luft ist angesagt
Sich an der frischen Luft zu bewegen ist nicht das Schlechteste. Die Lungen werden einmal mehr mit  Sauerstoff versorgt und der Bewegungsapparat ist dankbar für eine Abwechslung vom vielen Stehen oder Sitzen am Arbeitsplatz. Menschen sind unterschiedlich, so wie einige es vorziehen am Strand zu liegen, Sonne und Wasser zu genießen, so gibt es Menschen, die den Winter vorziehen. Die weiße Landschaft und die teilweise glasklare Luft laden zu vielen sportlichen Betätigungen ein.

Was dem einen sein Rodeln, dem anderen sein Snowboard fahren ist, so finden viele Menschen Spaß an Schneeschuhwanderungen. Es muss ja nicht immer mit elegantem Hüftschwung die Pisten herunter gejagt werden. Es geht auch ruhig und relaxt mit einer Schneeschuhwanderung. Wobei das nicht heißen soll, dass es bei dieser sportlichen Betätigung nicht zu Schweißausbrüchen kommen kann. Das Wandern mit Schneeschuhen hat den Vorteil, die Natur kann in vollen Zügen genossen werden. Das Schneeschuhwandern ist ein wenig mit dem Skilanglauf zu vergleichen, da die Füße nicht ganz vom Boden angehoben werden. Aber auch kleine Anhöhen müssen überwunden werden und kleine Abstiege machen das Wandern nicht einseitig. Wer noch nie mit Schneeschuhen unterwegs gewesen ist, wird schnell merken, dass eine gehörige Portion an Konzentration und körperlicher Kraft auf den ersten Metern investiert werden muss, bis man sich dann das Laufen mit Schneeschuhen und Stöcken gewöhnt hat. Als Entschädigung für die Anstrengung erwartet den Teilnehmer von Schneeschuhwanderungen ein einmaliges Naturerlebnis. Weitab von Hektik und dem Alltagsstress und der schlechten Luft in den Städten, können die Lungen einmal wieder mit reiner frischen Luft verwöhnt werden und die Schönheit und Ruhe der Natur genossen werden. Sie werden mit dem außergewöhnlichen Schuhwerk und den Stöcken ausgestattet in Gebiete wandern, die sonst nicht erreicht werden können. Tierspuren werden Ihren Weg kreuzen und mit viel Glück ist eines dieser Waldtiere aus der Nähe zu bewundern. Lassen Sie sich überraschen, welchen Weg Sie einschlagen. Eine Wanderung mit Schneeschuhen kann durch ein hügeliges Hochplateau führen oder durch eine Schlucht mit Wasserfällen. Eine Gratwanderung ist möglich oder auch eine Gipfelbegehung. Fühlen Sie sich wie ein Trapper und erkunden Sie die Natur.

Falls auch du Lust hast einen Gastbeitrag für BergGeflüster zu verfassen, kannst du uns einfach hier kontaktieren.

About Chris

2 thoughts on “Gastbeitrag Schneeschuhwandern

  1. Es ist genauso wie Sie beschrieben haben! Schneeschuhwandern kann, je nach Route, anstrengender sein als viele glauben! Neben der Wahl der Route ist auch das richtige Material entscheidend. Wir haben in unserem Blog ein paar Tipps für das richtige Material zusammengestellt und stehen interessierten Schneeschuhwanderern gerne zur Seite. Für den Anfang empfehlen wir unbedingt an einer geführten Wanderung teilzunehmen, um die richtige Technik zu erlernen.

    Wer sich schon einmal erste Eindrücke von unseren Wanderungen holen möchte, kann gerne unsere Facebook Fanseite besuchen und ein wenig in unserem digitalen Fotoalbum blättern.

    Liebe Grüße das Team vom Ferienhotel Fernblick

  2. Erstmals Hallo aus Tirol!
    Vielleicht ist es interessant zu wissen, dass der „Alpenblogger“ auch über die Themen Skifahren, Wellness und Wandern in Tirol und Vorarlberg schreibt.

    Dabei wird der eine oder andere pointierte, witzige, ernste oder kritische Text zum Thema geschrieben.

    Liebe Schreiberlinge vom „Berggeflüster“: vielleicht hört und liest man ja in Zukunft vermehrt voneinander? Ich würd mich jedenfalls sehr freuen.

    Lg
    Markus

Kommentar verfassen