Schweizer Jura – durch die Tüfelsschlucht

tuffelsschlucht006Land: Schweiz
Datum: 26. Juni 2010
Region: Schweizer Jura

Vorgeschichte:
Da wir wegen des Mammut-Lagerverkaufs unser Wochenende in der Schweiz verbrachten, hat es sich angeboten diesen Shoppingtrip mit einer Mittelgebiergstour im Schweizer Jura zu verbinden. Wir sollten es nicht bereuen, landschaftlich eine unserer schönsten Touren.


tuffelsschlucht001Unsere erste Auslandswanderung, seit der Outdoorvirus zugeschlagen hat, führte uns in das Schweizer Jura. Auf dem Plan stand eine sommerliche Tour durch die Tüfelsschlucht auf den Belchenflue. Nach kurzer Anreise mit dem Auto, folgten wir in Hägendorf (bei Olten) den Autowegweisern „Tüfelsschlucht“ die uns direkt auf einen großen Parkplatz führten. Das Auto dort abgestellt beginnt schon nach kurzem Eingewöhnungsmarsch die Tüfelsschlucht. Sogleich erwartete uns das erste Highlight dieser Tour. Eine wunderschöne Schlucht, perfekt für diesen heißen Sommertag. Ein Fussweg führte uns in vielen Windungen über kleine Brücken und Stege immer weiter in die Höhe. Es ging vorbei an Höhlen und Klüften, Wasserlöcher und Grillstellen, bis hinauf auf den Allerheiligenberg.tuffelsschlucht012 Tapfer ignorierten wir das dortige Ausflugslokal und machten uns an den langen, teilweise sehr steilen Anstieg zum Belchenflue. Auf dem höchsten Punkt (1099 m) der Wanderung angekommen, haben wir ausgiebig den Ausblick auf den Schwarzwald, die Vogesen und die Alpen genossen. Nach einer Verschnauf- und tuffelsschlucht016Vesperpause gingen wir zurück zur letzen Kreuzzung und wählten einen alternativen Rückweg. Eine abenteuerliche Entscheidung wie sich zeigen sollte. Denn schon nach kurzer Zeit wurde unser Weg von Schweizer Kühen blockiert. Nach reichlicher Überlegung und mehrmaligen Anläufen haben wir dieses Hinderniss überwunden. Nun galt es noch in einem Seitental eine kleine Leiter abwärts zu bezwingen. Kurz vor Hägendorf beschlossen wir abermals in die Schlucht einzusteigen, um die Betonwege zurück zum Auto zu meiden. So konnten wir nochmals die wunderschöne kühle und feuchtfröhliche Schlucht von der anderen Seite her genießen. Nach 4 1/2 Stunden Fußmarsch und der Erkenntnis, dass Schweizer Kühe lediglich neugierig sind, erreichten wir den Parkplatz.tuffelsschlucht022

Fazit:
Sehr schöne Tour im Schweizer Mittelgebirge. Wunderbar abwechslungsreich, von einer wilden Schlucht auf einen 1000er.

Zur kompletten Fotogalerie

About Chris

Kommentar verfassen