The North Face – Venture Jacket

Von Bergzeit.de bekam ich das Angebot eine North Face Regenjacke zu testen. Die technischen Daten:

  • Gewicht: 379 g
  • Material 2,5 lagiges HyVent

Ich habe die Jacke in der Größe XL getestet und hatte für meine Körpergröße (193 cm) genügend Platz um bei kalter Witterung auch etwas dickeres darunter tragen zu können.

Da unsere Schwarzwaldtour angesagt war und die Wettervorhersage ideale Testbedingungen für eine Regenjacke vorhersagte, habe ich sie direkt eingepackt und konnte die North Face Jacke unter echten Bedingungen testen. Getragen habe ich die Jacke bei Wind als Windschutz über einer Polartec Powershell Jacke und sie hat sehr gut den Wind abgehalten. Auch kräftiger Regen war kein Problem, alles unter der Jacke blieb trocken. Hier hat mir besonders die verstellbare Kapuze gefallen, so kann man auch bei kräftigem Wind sicherstellen, dass die Kapuze dort bleibt wo sie hingehört, auf den Kopf. Bleibt noch das letzte wichtige Kriterium einer Regenjacke: die Atmungsaktivität. Auch hier habe ich keine Kritikpunkte. Auf meiner Testtour waren einige steile und lange Anstiege mit angelegter Regenjacke zu bewältigen, doch das Gefühl, dass sich die Hitze unter der Jacke staut, hatte ich nie.

Fazit:
Eine grundsolide Jacke von North Face, schützt vor Wind und Regen und auch bei anstrengenden Steigungen hat man nicht das Gefühl in einer Sauna zu sitzen.

 

About Chris

2 thoughts on “The North Face – Venture Jacket

  1. Hallo,

    ich habe im Netz schon viele unterschiedliche Berichte über das HyVent-Material gelesen, einige darunter haben ziemlich über die mangelnde Atmungsaktivität „gemeckert“. Du warst jetzt ganz zufrieden. Wie waren denn die Temperaturen, als du die Jacke getestet hast?

    Viele Grüße
    Ance

  2. Hi Ance,

    die Temperaturen waren recht frisch, so zwischen 5-10 Grad. Ich kam also nicht durch die Umgebungstemperatur ins Schwitzen, sondern nur durch die Wanderanstrengung. Dabei habe ich keine mangelnde Atmungsaktivität feststellen können.

    Gruß Chris

Kommentar verfassen